Katholische Pfarrei Gemeinde Zur Heiligen Dreifaltigkeit Königs Wusterhausen/Eichwalde

 St. Elisabeth Königs Wusterhausen & St. Antonius Eichwalde

Sakramentenempfang

Taufen

Nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Pfarrbüro auf, um einen Termin für die Taufe Ihres Kindes festzulegen. Nehmen sie auch Kontakt mit uns auf, wenn Sie in einem nicht christlichen Milieu aufgewachsen sind und Interesse haben, den Glauben kennenzulernen.

Erstkommunion

Copyright Alexander Seiffert

Erstkommunion in den Gemeinden St.Antonius Eichwalde und St.Elisabeth Königs Wusterhausen  Jedes Jahr beginnen Kinder unserer Gemeinden einen gemeinsamen Weg und bereiten sich ein gutes Jahr auf ihre Erstkommunion vor. In der Gruppe lernen sie wichtige Geschichten der Bibel kennen, machen Jesus zu ihrem Freund und werden selber Freunde in ihrer Gemeinschaft. Begleitend dazu besuchen sie die Gottesdienste und gestalten zusammen mit den Eltern Gruppenstunden, um das Thema Kommunion auch mit nach Hause zu nehmen. Denn: Wer glaubt, ist nie allein.   Der Vorbereitungskurs für die Erstkommunion startet direkt nach den Sommerferien. Wenn Ihr Kind dann in die 3.Klasse kommt, dann können Sie es zur Erstkommunionvorbereitung anmelden.  Bereits vor den Sommerferien im Mai/Juni findet dazu die Elternversammlung statt. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig, wann die Elternversammlung stattfindet. Der Termin wird in den Wochen davor im Gottesdienst vermeldet und er ist auch im ELINA zu finden. Auf der Elternversammlung erhalten Sie alle Informationen zum bevorstehenden Kurs und können Ihr Kind direkt vor Ort anmelden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind bis zum Ende der Sommerferien angemeldet sein muss, um am dann aktuellen Kurs teilzunehmen. Leider können wir Nachmeldungen nach Beginn organisatorisch nicht mehr realisieren.

Copyright Alexander Seiffert

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro Ihrer Gemeinde oder an die Ansprechpartnerin Anja Schmidt. 


 

 

 

 


Firmung

Open-Air Firmung 2020 – ein besonderes Glaubensfest

Die 19 FirmbewerberInnen strahlten um die Wette mit der Sonne, als unser Erzbischof Dr. Heiner Koch ihnen am 11. Oktober das Firmsakrament spendete. Das glückliche Ende eines spannenden Vorbereitungsfinales. Was war passiert? Eigentlich war der Firmvorbereitungskurs schon fast beendet. Ein letztes thematisches Gemeinschaftstreffen, das Firmwochenende über Palmsonntag, die Hl. Woche und die Proben standen noch auf dem Programm. Alle freuten sich auf die für den Weißen Sonntag vorgesehene Firmung. Die Enttäuschung bei FirmbewerberInnen und Firmbegleitern war groß, als sie dann wegen der Pandemie auf den 11.10.2020 verschoben werden musste.

Nach den Sommerferien ging es dann mit vielen Fragen auch rund um die Organisation dieser Feier weiter: Wie kann eine Firmung unter diesen Umständen funktionieren? Geht das mit Maske und viel Abstand? Wer wird in der Kirche live mitfeiern können? Oder sollen wir doch besser auf einen anderen Ort ausweichen? Ein Kino, viele Hallen und Säle wurden angefragt. Nach einigem Ringen kam dann die Entscheidung, im Pfarrgarten zu feiern, damit die Familien und auch Gemeindemitglieder dabei sein können.

Vorher gab es noch ein intensives Last-Minute-Wochenende im Albertusheim in Friedrichshagen, bei dem bei allen erforderlichen Schutzmaßnahmen doch besonders die Gemeinschaft gestärkt wurde.

Und dann war es endlich so weit: Bei kühlen Temperaturen und einer heiter gelassenen Atmosphäre zelebrierte ein sichtbar gut gelaunter Erzbischof die Firmfeier. „Auf dich kommt es an!“, ermutigte er die Firmlinge, ihren Glaubensweg auch in schwierigen Zeiten weiter zu gehen. Die Schola und die kleine Projektband unter der Leitung von Dr. Cordula Kneis bereicherten die Feier musikalisch. Wie gerne hätten wir mitgesungen. Das wird nachgeholt, versprochen! Und sei es bei der Firmung 2022 ...

Ute Hinzen, im Namen der Firmbegleiter

Der nächste Firmkurs beginnt im Herbst 2021. Jugendliche, die nach den Sommerferien in die 9. Klasse gehen oder 14. Jahre alt sind werden schriftlich dazu eingeladen. 







Trauung

Wenn sie in einer unseren Kirchen heiraten möchten, bitten wir sie Kontakt mit dem Pfarrbüro aufzunehmen. Da es verschiedene Vorbereitungen bedarf, die gewise Zeit benötigen, warten sie nicht zu lange, um uns anzusprechen.

 

Hier können Sie eine E-Mail an das Pastoralbüro schicken

Die von uns zur Verfügung gestellten Kontaktformulare speichern keine Daten, sie senden nur die entsprechende E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse ( Pfarramt@antonius-elisabeth.de ) und löscht diese E-Mail dann serverseitig.